• +49 (0) 9495 / 89 79 99 9
  • Montag - Freitag: 8:00 - 17:00
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ERP

Enterprise Ressource Planning

Das Enterprise Ressource Planning findet sich in der Kategorie der Management Software, für gewöhnlich einer Ansammlung integrierter Anwendungen, wieder. Diese nutzt ein Unternehmen um Daten verschiedener Geschäftsaktivitäten zu sammeln, zu speichern, zu verarbeiten und auszuwerten, wie z.B.:

Produktplanung / -kauf,

  • Herstellung oder Serviceerbringung,
  • Marketing und Verkauf,
  • Bestandsverwaltung,
  • Versand und Bezahlung.

ERP bietet, oftmals in Echtzeit und durch den Einsatz von Datenbanken und den dazugehörigen Datenbankmanagement-Systemen, eine ganzheitliche Betrachtungsweise von Kerngeschäftsprozessen. Es hält wichtige geschäftliche Ressourcen wie z.B. verfügbare Geldmittel, Rohmaterialien, Produktionskapazitäten oder auch vertragliche Verpflichtungen – Aufträge, Bestellungen, Gehaltszahlungen o.ä. - im Fokus. Die Anwendungen welche das gesamte ERP-System ausmachen teilen sich Daten über verschiedene Abteilungen wie z.B. Produktion, Einkauf, Verkauf und Buchhaltung hinweg. Sie sind es auch, die diese Daten generieren und zur Verfügung stellen. Das ERP erleichtert den Informationsfluß zwischen sämtlichen Geschäftsanwendungen und stellt Verbindungen zu Stakeholdern bereit.

 

Software zur Verwaltung von Unternehmensdaten ist eine Multi-Milliarden-Dollar-Industrie. Sie liefert verschiedene Bestandteile die in einer Reihe von Geschäftsanwendungen unterstützend eingesetzt werden. Die Ausgaben für IT stellten, basierend auf den Angaben des vergangenen Jahrzehnts im amerikanischen Raum, den größten Anteil an Investitionen dar. Obwohl die frühen ERP-Systeme schwerpunktmäßig auf großen Unternehmen zugeschnitten waren, nutzen immer mehr kleine und mittelständische Unternehmen ein ERP-System.

 

Das Enterprise Resource Planning hat den Status eines grundlegend wichtigen Organisationstools. Es führt unterschiedliche Applikationen zusammen und erleichtert einen fehlerfreien Datenaustausch und damit schlussendlich auch eine fehlerfreie Produktion. ERP-Systeme sind auf einer Vielzahl von Computersystemen und Netzwerkkonfigurationen lauffähig und nutzen in der Regel eine zentrale Datenbank als Ausgangspunkt. Einen steilen Anstieg in ihrer Verbreitung erlebten die ERP-Systeme in den 90er-Jahren zusammen mit der Einführung des Euro.

 

ERP-Systeme verbinden Echtzeitinformationen und Daten aus Transaktionen auf vielfältige Art und Weise. Sie werden üblicherweise durch Systemintegratoren, die ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in den Bereichen Prozessverwaltung und Anbieterlösungen einbringen, konfiguriert.

 

ZeyOS - ERP im Überblick:

  • integrierte Warenwirtschaft
  • Beschaffung
  • Preis- und Stücklisten
  • Onlineshop-Integration
  • Auswertungen